• data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_0.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_1.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_2.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_3.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_4.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_5.jpg

Amtliche Mitteilungen

Angeschlagen an der Amtstafel

data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_292_0.jpg

Laßnitzhöhe hat unter anderem jetzt schon einige Maßnahmen des Klimaschutzplanes umgesetzt:

  • Reduktion der Treibhausgase durch zentrale Nahwärmeversorgung
  • Förderung von alternative Heizanlagen
  • Ausbau von Park & Ride Anlagen (z.B. Bahnhof Laßnitzhöhe)
  • Leihmöglichkeit von Elektrofahrrädern
  • Photovoltaikanlage für das Marktgemeindeamt

Das Maßnahmenpaket des Landes Steiermark

Der Klimaschutzplan Steiermark setzt wichtige Impulse für eine zukunftssichernde Klimapolitik und gewährleistet eine Reduktion der klimaschädigenden Treibhausgase.


Ziele des Klimaschutzplanes Steiermark:

  • EU-Ziel-konforme Reduktion der Treibhausgase
  • Steigerung des Anteils erneuerbarer Energieträger
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit durch eine konsequente Klimapolitik
     

In der Umsetzungsphase werden 57 Einzelmaßnahmen realisiert, wie z.B.:

  • Ausweitung der Solar- und Photovoltaikförderung
  • Start einer Sanierungsoffensive
  • Ausweitung der Energieberatung
  • Stärkung des öffentlichen Verkehrs
  • Ausbau der Park & Ride- sowie Bike & Rideanlagen
  • Forcierung moderner und umweltfreundlicher Mobilität
  • Förderung der Nutzung von Biomasse als Baustoff
  • Reduzierung von Stickstoffdünger
  • Verdichtung von Fernwärmenetzen
  • Förderung der Erneuerung von alten Heizanlagen

Video - Klimaschutzplan Steiermark