• data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_0.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_1.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_2.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_3.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_4.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_5.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_6.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_8.jpg
  • data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_teaser_296_9.jpg

Amtliche Mitteilungen

Angeschlagen an der Amtstafel

28.06.2020 Fortsetzung der Gemeinderatswahl!

Bereits abgegebene Stimmen behalten ihre Gültigkeit!

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Stellvertreter Anton Lang haben heute bekannt gegeben, dass die am 19. März 2020 ausgesetzten Gemeinderatswahlen in der Steiermark am 28. Juni 2020 fortgesetzt werden.

Ein Sonderlandtag hat die gesetzlichen Voraussetzungen für die Aussetzung des Wahlverfahrens zum Gemeinderat 2020 einstimmig beschlossen.

Sobald wir weitere Informationen zur Gemeinderatswahl am 28.06.2020 haben, werden wir Sie hier veröffentlichen und alle Bürger rechtzeitig über den Postweg informieren.

 

data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1623_0.jpg

Bürgermeisterbrief Mai 2020!

Alle bisher erschienen Bürgermeisterbriefe finden Sie hier!

 

Sperrmüllentsorgung

ASZ Hart bei Graz, Vasoldsberg und Höf-Präbach wieder geöffnet:

Das ASZ Hart bei Graz wird ab Montag, dem 15. Juni bis Freitag, 19. Juni von 7.00 – 14.00 Uhr (Dienstag und Donnerstag bis 18:00 Uhr) nur nach telefonischer Anmeldung unter Sicherheitsvorkehrungen, geöffnet. Aus dem Sperrmülltag wird also eine Sperrmüllwoche!

  1. Anrufen unter 0316 491102-0, Nummerntafel und Anlieferungszeit angeben.
  2. Sicherheitsregeln (Maskenpflicht, Abstand) einhalten.
  3. Müllkarte mitbringen.

Die Anlieferung von Sperrmüll & Co. erfolgt unter vorheriger Terminvereinbarung beim Bürgerservice telefonisch unter 0316 491102-0 oder per E-Mail unter buergerservice@hartbeigraz.at. Bitte geben Sie uns auch Ihr Autokennzeichen bekannt!

Die Anlieferungszeiten werden vom Bürgerservice gemäß des Zeitwunsches der Bürgerin und des Bürgers vergeben. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, eine NMS-Maske zu tragen. Die Abgabe von Sperrmüll & Co erfolgt unter Beaufsichtigung eines Mitarbeiters, jedoch „kontaktlos“ und im Mindestabstand von zwei Meter.

 

Das ASZ Vasoldsberg ist wieder entsprechend der Termine im Umweltkalender geöffnet.

Weitere Infos zum ASZ Vasoldsberg!


Die Laßnitzhöher Haushalte, die mit ihrer Adresse dem ASZ Höf-Präbach zugeordnet sind, können den Sperrmüll ab Mai zu den, im Müllkalender, eingetragenen Terminen entsorgen. Die Ablieferung von Sperrmüll im ASZ muss unter strikter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen erfolgen!
Corona-Schutzmaßnahmen sind strikt einzuhalten!

  1. Ausschließlich vorsotierter Abfall anliefern.
  2. Nur haushaltsübliche Mengen
  3. Keine Entladehilde durch das ASZ Personal
  4. 2m Mindestabstand zu anderen Personen einhalten und keine Hände schütteln!
  5. Eigen Nasen- Mundschutzmasken mitbringen!
data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1650_0.jpg

Auch in Zeiten wie diesen brauchen Bahnstrecken ein Service, damit unsere Fahrgäste sicher und pünktlich unterwegs sind. Deshalb führen wir im Bereich des Bahnhofs Laßnitzhöhe Arbeiten an den Gleisanlagen durch.

Wann?

  • Von 16. Juni, 19:00 Uhr, bis 17. Juni 2020, 05:00 Uhr
  • Von 17. Juni, 19:00 Uhr, bis 18. Juni 2020, 05:00 Uhr

Welche Auswirkungen hat das?

Im Zuge der Arbeiten kommt es nachts zu erhöhten Lärm- und Staubbelastungen. Wir tun alles, um die Auswirkungen auf Anrainerinnen und Anrainer so gering wie möglich zu halten.

Haben Sie noch Fragen?

Nähere Informationen zu den Arbeiten erhalten Sie unter der Telefonnummer 01 93000 97 788 22 (Mo - Do 8:00 - 15:00, Fr 8:00 - 12:00 Uhr). Diese Nummer dient nur für Fragen zu diesen Bauarbeiten.

Allgemeine Fahrplanauskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 05-1717 sowie unter www.oebb.at.oder App Scotty mobil

 

Sportstätten in Laßnitzhöhe wieder geöffnet!

Weitere Informationen zur Benützung der Sportstätten!

Information der Kirche Autal

Aufgrund der Verordnungen bezüglich COVID-19 finden derzeit in Autal keine Gottesdienste statt. Die Kirchentüren stehen Ihnen zu folgenden Zeiten offen: Samstag 18.30-20.30 Uhr und Sonntag von 8.30-10.30 Uhr. Möglichkeiten Gottesdienste zu feiern:

    Sonntags, 10.00 Uhr auf Radio Steiermark
    Sonntags, 10.00 Uhr via Facebook mit den Comboni-Missionaren in Messendorf
    Sonntags, 10.00 im Seelsorgeraum als Webmeeting mit Stefan Ulz

Die Links zu den Gottesdiensten sowie weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

https://lassnitzhoehe.gv.at/data/image/thumpnail/image.php?image=208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1242_0.jpg&width=768

Bürger- und Projektsprechtag in der Bezirkshauptmannschaft Graz-Umgebung (Gewerbeangelegenheiten)!

Am Mittwoch, dem 03.06.2020 findet in der Zeit von 08:00-16:00 Uhr im 2. Stock, großer Sitzungssaal, der Bezirkshauptmannschaft Graz-Umgebung, ein BÜRGER- UND PROJEKTSPRECHTAG für in die Zuständigkeit der Bezirkshauptmannschaft Graz-Umgebung fallende Vorhaben mit gewerberechtlichem Bezug sowie den damit verbundenen Angelegenheiten des Wasserrechtes, Baurechtes, Arbeitnehmerschutzes, Forstrechtes usw. statt.

Den Projektwerbern und allenfalls betroffenen Anrainern stehen Juristen, Amtssachverständige, ein Vertreter der Landesstelle für Brandverhütung in Steiermark und ein Vertreter des Arbeitsinspektorates Steiermark, zur Beratung zur Verfügung. Voraussetzung für eine konkrete Beratung ist die Vorlage eines detaillierten Projektes.

Eine Terminvereinbarung mit dem/der zuständigen Verfahrensleiter/in ist unbedingt erforderlich (Mag. Herbert Bodlos, 0316/7075-400; Mag. Dr. Sara Bretterklieber, 0316/7075-401; Mag. Lorenz Rösslhuber 0316/7075-406; Mag. Matthäus Krogger 0316/7075-416, Mag. Max Strommer 0316/7075-408)!

data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1642_0.jpg

Zuviel Stoff! Bürger, die daheim festsitzen, mustern im Übermaß Gegenstände aus. Als Konsequenz gibt es 20% mehr Altkleider und die Lagerkapazitäten sind ausgereizt. Die Container können daher nicht entleert werden. Bitte bringen Sie alte Kleidung nicht zu den Sammelstellen. Lagern Sie die Ware daheim, werfen Sie sie nicht zum Restmüll.

Dies ist nur eine vorübergehende Maßnahme!

Coronavirus – Weiterer Fahrplan der Bundesregierung

Die Maßnahmen der Bundesregierung zeigen Wirkung und wir sind auf einem guten Weg. Wir sind derzeit unter den Ländern mit der besten Entwicklung in Europa und weltweit. Deshalb kann der Plan der Wiedereröffnung im Land weiter fortgesetzt werden – schrittweise, behutsam und immer mit genauer Beobachtung der Zahlen. Heute wurde der weitere Fahrplan vorgestellt:

Regelungen im öffentlichen Raum

  1. Ab 1. Mai ist zu Menschen, mit denen man nicht im gemeinsamen Haushalt lebt, ein Meter Abstand einzuhalten. Im öffentlichen Raum dürfen sich maximal 10 Personen treffen, sofern der Mindestabstand gewährleistet ist. Bei Begräbnissen gilt eine maximale Teilnehmerzahl von 30 Personen. Diese Regelungen gelten bis Ende Juni und werden bis dahin laufend evaluiert. Auch Spielplätze sind wieder geöffnet!
     
  2. Gastronomie
    Ab 15. Mai können Gastronomiebetriebe bis 23:00 Uhr öffnen. Dabei dürfen maximal 4 Erwachsene zuzüglich ihrer Kinder an einem Tisch gemeinsam sitzen. Zu den anderen Gästen muss ein Mindestabstand von einem Meter gewährleistet sein. Servicepersonal muss einen Mund-Nasen-Schutz tragen, Gäste müssen diesen am Tisch nicht tragen. Tische sind in der Regel vorab zu reservieren – Gruppenreservierungen für mehrere Tische und Schankbetrieb an der Theke sind nicht erlaubt.
     
  3. Tourismus
    Beherbergungsbetriebe, weitere touristische Betriebe und Sehenswürdigkeiten dürfen ab 29. Mai wieder öffnen. Tierparks dürfen ihre Outdoor-Bereiche ab 15. Mai unter Einhaltung des Mindestabstands öffnen. Für Indoor-Bereiche gilt zusätzlich ein verpflichtender Mund-Nasen-Schutz und die Beschränkung auf mindestens 10 m² Besucherraum pro Person. Schwimmbäder und Freizeitanlagen können auch ab 29. Mai öffnen – detaillierte Auflagen werden zeitgerecht ausgearbeitet.
     
  4. Weitere Anpassungen
    Die derzeit geltenden Beschränkungen für Geschäfte für 20 m² pro Kunde werden auf 10 m² reduziert – bei Gottesdiensten soll dies auch ermöglicht werden. Weiterbildungsangebote dürfen analog zur Schule ab 29. Mai wieder durchgeführt werden. Dringende, unaufschiebbare Prüfungen und Vorbereitungskurse dürfen ab 4. Mai wieder stattfinden. Schulungen durch das AMS und im Auftrag des AMS können ab 15. Mai durchgeführt werden.

Öffnung der Gottesdienste
Der Besuch von Gottesdiensten wird ab 15. Mai unter Einhaltung einer maximalen Personenzahl und eines Mindestabstands von zwei Metern möglich sein. Dies wird durch Einlasskontrollen und Ordnerdienste sichergestellt. Dabei wird auch auf Mund-Nasen-Schutz (ausgenommen Kinder bis zum 6. Lebensjahr) und Hygienevorschriften gesetzt. Alle Maßnahmen werden von den Kirchen und Religionsgemeinschaften umgesetzt.

Zudem soll der Parteienverkehr von Ämtern und Behörden wieder schrittweise hochgefahren werden. Für Beschäftigte im öffentlichen Dienst wird es weiterhin, dort wo es möglich ist, die Option auf Homeoffice geben.

Für Schulen gibt es weiterhin einen klaren Plan. Schon jetzt gibt es Betreuungsangebote für alle, die dies brauchen.

Ab 4.5. startet der Unterricht für Maturaklassen, Abschlussklassen der berufsbildenden mittleren Schulen und Lehrlinge im letzten Schuljahr. Im weiteren Schritt dürfen ab 18.5. Schülerinnen und Schüler an Volksschulen, Mittelschulen, AHS-Unterstufen, Sonderschulen sowie in Deutschförderklassen zurückkehren. Sollten sich die Zahlen gut entwickeln, startet ab 3.6. der Unterricht für alle Klassen der Sekundarstufe II (AHS-Oberstufe, BHS, BMS), Polytechnischen Schulen und Berufsschulen. Es soll zu einer „Verdünnung“ an den Schulen kommen. Zentrales Element dabei ist die Teilung der Klassen in zwei etwa gleich große Gruppen. Der eine Teil soll montags bis mittwochs Unterricht haben, der andere Teil donnerstags und freitags. Jede Woche wird gewechselt.

Hygienevorschriften
Die Rückkehr zum Präsenzunterricht ist mit klaren Hygienevorschriften verbunden. Dazu gibt es von Seiten des Bildungsministeriums ein Handbuch mit Vorgaben wie oftmaliges Händewaschen, Abstand halten und Mund-Nasen-Schutz. Schülerinnen und Schüler sollen von zu Hause aus für den Schulweg ausgestattet werden. Im Unterricht kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.

Leistungsbewertung
Die Beurteilung basiert auf den Halbjahreszeugnissen und den Leistungen, die bis 16.3. erbracht worden sind. Hinzu kommen die Leistungen im Rahmen des Distance Learnings und jene des wieder stattfindenden Präsenzunterrichts. Schularbeiten finden keine statt, mündliche Prüfungen sind zur Verbesserung möglich. Klassenwiederholungen wird es in der Volksschule keine geben. In anderen Schulstufen wird ein Aufsteigen mit einem Nicht genügend möglich sein.

Ausnahmefälle
Eltern von Schülerinnen und Schülern, die krank sind oder sich aufgrund der Belastung nicht in der Lage fühlen, in die Klassen zurückzukehren, sollen dies der Direktion mitteilen. Das gilt auch für Lehrerinnen und Lehrer mit Vorerkrankungen, bei Gefahr einer Ansteckung einer gefährdeten Person oder Risikogruppen.

Es soll zu einer „Verdünnung“ an den Schulen kommen. Zentrales Element dabei ist die Teilung der Klassen in zwei etwa gleich große Gruppen. Der eine Teil soll montags bis mittwochs Unterricht haben, der andere Teil donnerstags und freitags. Jede Woche wird gewechselt.

Schutz von Risikogruppen am Arbeitsplatz
Menschen mit schweren Vorerkrankungen, die besonders durch das Coronavirus gefährdet sind, haben einen Anspruch auf Homeoffice bzw. Dienstfreistellung. Die Betroffenen werden von der Sozialversicherung über diese Möglichkeit verständigt oder können sich aktiv bei ihrem behandelnden Arzt zur Risikoanalyse melden.

Zivildienst
Aufgrund der vielen freiwilligen Meldungen für den außerordentlichen Zivildienst gibt es ab Mai keine neuen verpflichtenden Verlängerungen bestehender Zivildiener. Danke an alle, die sich freiwillig gemeldet haben und damit einen wichtigen Dienst für die Republik in dieser Situation leisten. Auf www.zivis.at gibt es die Möglichkeit, Danke zu sagen und auch die eigene Geschichte zu erzählen.
 

Sommer:

Ziel im Tourismus ist es, dass im Sommer wieder Urlaub in Österreich gemacht werden kann. Dafür soll es Reisemöglichkeiten mit anderen Ländern geben, die auch erfolgreich im Umgang mit dem Coronavirus sind.

Bitte halten wir gemeinsam durch!

 

data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1643_0.jpg

Schau auf dich, schau auf mich

Unter dem Motto „Schau auf dich, schau auf mich!“ steht unsere gemeinsame Anstrengung, das Coronavirus einzudämmen. Damit ältere Personen ihre Häuser und Wohnungen nicht verlassen müssen, gibt es in der Steiermark immer mehr Projekte, die sie unterstützen.

Angebot der Marktgemeinde Laßnitzhöhe:

Einkaufservice der Gemeinde für Senioren und gefährdete Personen unter der Nummer 03133 / 22 37

Luisenheim: Essensabholung von 12:00 - 13:00 Uhr, telefonische Voranmeldung unter 03133 2235

Marktstube Heidi: Essensabholung nach telefonischer Voranmeldung unter 0676 48 144 00

Heuriger Schögler: Plattenbestellungen nach Vorbestellung unter 03133 8884 oder 0664 28 339 14

Allerleierei:
Mittagsteller zur Abholung von 11:30 bis 15:00 Uhr; nur mit Vorbestellung (aus hygienischen Gründen keine Zustellung möglich) 
Lieferservice Lebensmittelzustellung Vorbestellung bis 16:00 Uhr am Vortag unter Tel. 03133 35 63 oder info@allerleierei.at. Die Zustellung der Lebensmittel erfolgt am nächsten Vormittag.

Apotheke: Ausnahmeregelung des Bereitschaftsdienstes! Außerhalb des Bereitschaftsdienstes ist auch eine dringend benötigte Medikamentenausgabe an den künftigen Sonntagen in der Zeit von 08:00 bis 11:00 Uhr möglich.

Unimarkt: Mit Frau Krampl wurde ein vorübergehender Lieferservice ins Leben rufen, der ab sofort in Anspruch genommen werden kann. Kontakt: 0664 53 18 235 oder elfriede.krampl@unimarkt‐partner.at.

Geflügelhof Schulz:  Hofverkauf: Eier, Kernöl, Futtermittel, Junghennen (lebend) sowie Kücken (lebend); Montag und Mittwoch 08:00 bis 12:00 und 13:00 bis 16:00.

Fam. Ortlechner: Rohmilch verkauf ab Hof, Tel:0664 144 41 70

Reitzers Hofladen: Vorbestellungen und Lieferungen
Vorbestellungen unter: 0664 57 23 569 oder paradeis@reitzers-gemuesehof.at
Die aktuelle Gemüseliste finden Sie auf der Webseite: www.reitzers-gemuesehof.at
Weitere Informationen.

Hofladen Degen in Autal
Verkauf (Selbstabholung) von saisonalem Gemüse, Äpfeln, Eiern, Ölen etc. beim Hofladen Degen in Autal 15, 8301 Laßnitzhöhe. Täglich geöffnet von 09:00 – 19:00 Uhr. Tel. 0664 / 417 23 08

Familie Nöst:
Auch in dieser schwierigen Zeit ist unser Gemüsestand bei der Shell Tankstelle Rath geöffnet.
Es gibt saisonales frisches Gemüse, Kernöl, Erdäpfel, Äpfel Säfte, Smoothies, Eier, tagesfrische Heumilch roh, Joghurt, Topfen.
Unsere Öffnungszeiten sind: Di und Fr von 15 bis 18 Uhr sowie Sa von 9 bis 12 Uhr
Kontakt: Fr. Nöst: 0664 / 84 38 039

Essenslieferung Schöckllandhof:
Info zur Lunchbox und Bestellkarte sowie auf der Homepage

Blumen Fiora: Lieferung von Gemüsepflanzen und Frühlingsblüher:
Ab sofort liefern wir Ihnen Ihre Gemüsepflanzen und Frühlingsblüher direkt vor die Haustür (keine Abholung im Geschäft) Bestellung nur telefonisch unter: 0664/5655735

Blumen Gabi: Lieferung von Ostersträuchern und Blumen:
ab Fr. 10.04.2020; Bestellung nur telefonisch unter 0676 / 866 40 017
 

Telefonsupport eines IT-Technikers:
Technischen Anfragen aller Art (wie etwa das Einrichten von Homeoffice Arbeitsplätzen) gerne telefonisch oder via TeamViewer Kontakt: Firma IFS, Joachim Jänsch – Tel: 0699/1010 2798

Hospizverein Graz-Umgebung Ost:
Die Hospizmitarbeiter haben zur Zeit Ihre Besuche eingestellt. Es besteht jedoch die Möglichkeit täglich von 08:00 bis 16:00 Uhr Gespräche unter 0676 / 83 29 83 05 mit Verschwiegenheit zu führen. Weitere Informationen!

Sozialhilfeverband:
Pflegehotline 0800 500 176; täglich von 08:00 bis 18:00 Uhr
Durchführung einer zielgerichtetetn Klärung und Abwicklung der Notsituation von Personen mit Betreuungs- und Pflegebedarf

  • Ausfälle von Leistungen und Services
  • Organisation von Ersatzkräften und Ersatzleistungen
  • Sorgen und Ängste der Angehörigen und Pflegebedürftigten
  • Tipps und Informationsmaterial für Angehörige
  • Im Bedarfsfall werden die Anliegen an die Pflegedrehscheibe weitergeleitet, um den konkreten Fall abzuwickeln

Weitere Informationen zur Pflegedrehscheibe!



Wenn auch Sie eine Unterstüzungsleistung für die Bevölkerung von Laßnitzhöhe anbieten um diese außergewöhnliche Zeit best möglich zu überstehen, geben Sie uns Ihre Initiative bekannt.
Wir werden Sie auf unsere Webseite veröffentlichen. Kontakt: gde@lassnitzhoehe.gv.att oder 03133 22 37

Weitere Informationen über unsere Gemeinde sowie weiterer Gemeinden in der Steiermark finden Sie unter diesem Link zum ORF Steiermark.

Abholung von Speisen! Klarstellungen für die Gastronomie

Die Abholung vorbestellter Speisen ist zulässig, sofern diese nicht vor Ort konsumiert werden und sichergestellt ist, dass gegenüber anderen Personen dabei ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten wird.

Österreichweites Betretungsverbot von Beherbergungsbetrieben

  1. Das Betreten von Beherbergungsbetrieben zum Zweck der Erholung und Freizeitgestaltung ist ab morgen (4. April 2020) untersagt – diese Bestimmung bleibt derzeit bis einschließlich 24. April 2020 in Kraft.
     
  2. Ausnahmen gibt es für Beherbergungen zum Zweck der Betreuung und Hilfeleistung von unterstützungsbedürftigen Personen, aus beruflichen Gründen oder zur Stillung eines dringenden Wohnbedürfnisses.
     
  3. Weiters dürfen Personen, die sich derzeit noch in der Beherbergung befinden, für die vereinbarte Dauer in der Beherbergung bleiben.

Information der Bundesregierung: Tourismus vom 03.04.2020!

Coronavirus – weitere Maßnahmen an Schulen

Ziel der Bundesregierung ist es, alles zu tun, um an den Schulen und Hochschulen schrittweise, aber möglichst schnell, zur Normalität zurückzukehren. Dies ist natürlich stark von der Entwicklung der Infektionszahlen abhängig. Die Bundesregierung trifft jedoch alle Maßnahmen, um auf alle Beteiligten Rücksicht zu nehmen. Dazu wurden heute weitere Schritte vorgestellt:

  1. Lehrerinnen und Lehrer sollen Lern- und Arbeitspakete für den Zeitraum bis Ende April zusammenstellen. Die Entscheidung, ob weiterhin eine Vertiefung stattfinden soll oder auch neuer Stoff durchgenommen wird, soll schulautonom getroffen werden. Zudem wird ein erweitertes Serviceportal für Distance Learning eingerichtet, um Onlineangebote und Fortbildungen für den schulischen Unterricht zu stärken und den Schulalltag abwechslungsreicher zu gestalten.
     
  2. Damit Familien für abgesagte Schulveranstaltungen wie Sprachreisen oder Sportwochen bis Ende des Semesters keine zusätzlichen Kosten tragen müssen, wird ein Härtefallfonds mit rund 13 Millionen Euro eingerichtet. Darüber hinaus werden ab April keine Elternbeiträge für ganztägige Schulangebote an Bundesschulen und Internaten eingehoben.
     
  3. Alle Schülerinnen und Schüler, die seit dem Beginn des Notbetriebs nicht mehr erreicht werden konnten und Probleme mit der aktuellen Situation haben, sollen von Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern kontaktiert werden. Damit sollen vor allem jene Schülerinnen und Schüler erreicht werden, für die das Lernen zuhause schwierig und belastend ist.

GRÜNSCHITTENTSORGUNG

Kostenlose Übernahme von Baum-, Strauch- und Grünschnitt in der Grünschnittanlage in Moggau 32. Termine: 06.04., 20.04., 02.05., 11.05., 25.05. - Mo 14-18 Uhr Sa 9-12 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten nur nach telefonischer Vereinbarung unter der Nummer 0676 72 56 091.

Bitte halten Sie bei der Abgabe die vorgegebenen Abstände zu Ihren Mitmenschen ein. Abholung wird entgeltlich bei Selbstbeladung 5 m³ € 40,-- von Gregor Kotzurek 0664 58 90 678 angeboten.

Kindergarten Kleine Welt!

Unser Kindergarten hat nach wie vor geöffnet. Sollte es für Eltern in den so genannten kritischen Berufen einen Betreuungsbedarf geben, bitte einfach melden. Diese Kinder können jederzeit betreut werden.
Alle anderen werden, wie von der Bundesregierung verlautbart gebeten, nach wie vor zu Hause zu bleiben.

Bezüglich der von der Landesregierung ausgesetzten Elternbeiträge gilt bei uns Folgendes:
Wir möchten Euch ersuchen,  die Beiträge weiterhin zu überweisen. Im Sommer bekommt ihr die Beträge dann wieder gutgeschrieben  bzw. refundiert.

Wir hoffen alle, dass wir uns gesund wieder sehen und wünschen Euch noch viel Durchhaltevermögen in dieser außergewöhnlichen Zeit! Viele liebe Grüße

data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1618_0.jpg

Die Marktgemeinde Laßnitzhöhe hat für Ihre Bürger und Bürgerinnen ein neues Informationsystem installiert. Wir bitten alle Bürger und Bürgerinnen sich beim neuen System anzumelden.

Dadurch ermöglichen Sie dem Bürgermeister, dass er Sie immer mit aktuellen Informationen (Coronavirus, Wasser-, Kanalversorgung, Müllentsorgung etc.) versorgen kann.

Anmeldung ab sofort möglich!

Bei der Anmeldung (Punkt 3) bitte den Dienst SMS über SMS auswählen, da die APP aktuell nicht zur Verfügung steht.
 

data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1484_0.jpg

Alle GUSTmobil-Dienstleistungen stehen in gewohnter Art und Weise zur Verfügung. Die Mobilitätsgrundversorgung für die Bevölkerung, speziell für notwendige Besorgungen (Einkauf, Apotheke), für zwingend notwendige Arbeitswege sowie für Fahrten, um anderen Menschen zu helfen, ist damit gesichert. Wir starten an dieser Seite aber auch den Appell an alle, sich nur für jene genannten Zwecke Fahrten zu buchen!

Bereits seit Freitag, 13.03.2020 können Fahrten bis 7,5 km – unabhängig von öffentlichen Verkehrsmitteln – direkt mit GUSTmobil zum jeweiligen Ziel-Haltepunkt erledigt werden! Diese Regelung gilt bis Anfang April, wobei sich ISTmobil – abhängig von der aktuellen Pandemiesituation – für eine darüberhinausgehende Verlängerung dieser Regel stark macht!

Alle wichtigen Haltepunkte in der Region!

https://lassnitzhoehe.gv.at/data/image/thumpnail/image.php?image=208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1378_0.jpg&width=768

Sammlung Altspeiseöl

Die Bürger und Bürgerinnen der Marktgemeinde Laßnitzhöhe haben im Jahr 2019 Altspeiseöl im Umfang von 892 kg gesammelt und zur weiteren Verwertung abgegeben. Unser Partner konnte durch die Weiterverarbeitung 974,40 Liter Bio Diesel herstellen. Durch diesen kleinen Beitrag konnte 2,4 Tonnen CO2 eingespart werden.

Wir bitten alle Bewohner und Bewohnerinnen weiterhin Ihr altes Speiseöl zu sammeln und bei uns im Bauhof abzugeben. Dies spart nicht nur CO2 sondern senkt auch die Kosten der Schmuzwasserkanalerhaltung.

Danke für Ihren Beitrag
euer Bürgermeister
Bernhard Liebmann

https://lassnitzhoehe.gv.at/data/image/thumpnail/image.php?image=208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1503_0.jpg&width=768

Laßnitzhöher Rundschau Dezember 2019

Laßnitzhöher Rundschau Dezember 2019

- Zivilcourage
- Das Marktgemeindeamt stellt sich vor!
- Berichte der Feuerwehren
-  Berichte der NMS
-  Berichte vom Sportverein
-  u.v.m.

 

https://lassnitzhoehe.gv.at/data/image/thumpnail/image.php?image=208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1248_0.jpg&width=768

Glyphosatfreie Gemeinde

Wie am 16.08.2016 im Gemeinderat berichtet verzichtet die Marktgemeinde Laßnitzhöhe seit dem Kalenderjahr 2017 auf das "Totalherbizide "Glyphosat". Der Markgemeinde Laßnitzhöhe liegt die Gesundheit Ihrer Bürger und Umwelt sehr am Herzen.

https://lassnitzhoehe.gv.at/data/image/thumpnail/image.php?image=208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1360_0.jpg&width=768

Seit 01. April 2019 neuer Bereitschaftsdienstes das "Gesundheitstelefon"

Gemeinsam mit der Ärztekammer für Steiermark, der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse und dem Gesundheitsfonds Steiermark wurde nunmehr auf Basis der Problemlagen die Neustrukturierung des Bereitschaftsdienstes konzipiert und ein attraktives System zur Teilnahme für ÄrztInnen vereinbart um die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen.

Weitere Informationen ...

GUST mobil

data/image/208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1476_0.jpg
https://lassnitzhoehe.gv.at/data/image/thumpnail/image.php?image=208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1425_0.jpg&width=768

Begegnungszone

Begegnungszone -- Was ist das?

Eine Verkehrsfläche, deren Fahrbahn von allen VerkehrsteilnehmerInnen gleichberechtigt benutzt werden darf. Das heißt, FußgängerInnen und Fahrzeuge dürfen dieselbe Fläche benutzen und müssen die Aufmerksamkeit erhöhen, sowie die Geschwindigkeit verringern.

Was gibt es zu beachten?

In einer Begegnungszone sind alle VerkehrsteilnehmerInnen gleichberechtigt. Die gegenseitige Rücksichtnahme aller TeilnehmerInnen ist daher unablässig. Außerdem gilt in der Begegnungszone die STVO. Das Spielen auf der Straße einer Begegnungszone ist nicht erlaubt.

Welche Vorteile hat eine Begegnungszone?

Die durch die Begegnungszone notwendige Aufmerksamkeit aller VerkehrsteilnehmerInnen erhöht vor allem die Sicherheit im Straßenverkehr. Geschwindigkeiten werden geringer und der gemeinsame Straßenraum wird lebenswerter. Vor allem AnrainerInnen und Umwelt profitieren von reduzierten Lärm- und Luftbelastungen.

Wie ist die Begegnungszone gekennzeichnet?

Anfang und Ende sind durch entsprechende Hinweisschilder kundgemacht. Außerdem hebt sich ein Großteil der Begegnungszone durch einen geänderten Fahrbahnbelag ab.

Weitere Informationen entnehmen Sie aus dem Folder!

 

https://lassnitzhoehe.gv.at/data/image/thumpnail/image.php?image=208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1247_0.jpg&width=768

Gemeindenachrichten

Hier finden Sie die neuesten Gemeindenachrichten ...

https://lassnitzhoehe.gv.at/data/image/thumpnail/image.php?image=208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1601_0.jpg&width=768

Wahlergebnis Nationalratswahl 2019 in Laßnitzhöhe

Wie die Laßnitzhöher wählten finden Sie im hier im Detail!

https://lassnitzhoehe.gv.at/data/image/thumpnail/image.php?image=208/gemeinde_lassnitzhoehe_article_1591_0.jpg&width=768

Wahlergebnis Nationalratswahl 2019 in Laßnitzhöhe

Wie die Laßnitzhöher wählten finden Sie im hier im Detail!

Endergebnis der Gemeinderatswahl 2015

Gemeinderatswahl  
22.03.2015

   Stimmen    
      2015      

Stimmen
in % 

  Mandate
2015
 

     Stimmen   
        2010     

  Stimmen
      in %    

Mandate 2010

   Veränderung     in %  
SPÖ

117

7,8 % 1   202    13,3 %   2 - 5,6 %
ÖVP

873

58,1 % 9   1.084 71,6 % 11 - 13,5 %
FPÖ 181 12,0 % 2   0 0 0 0
Grüne

332

22,1 % 3   228 15,1 % 2 + 7,0 %